EG-Wasserrahmenrichtlinie

Alle natürlichen Gewässer in Europa sollen gemäß der EG-Wasserrahmenrichtlinie den sog. "guten Zustand", alle künstlichen oder erheblich veränderten Gewässer das sog. "gute Potenzial" erreichen. Für Gewässer, die dieses Ziel verfehlen, sind Maßnahmen auszuarbeiten und durchzuführen. Aktuell steht die Maßnahmenplanung für den Bewirtschaftungszeitraum 2016 bis 2021 an.

Anfang Juni fand hierzu eine gemeinsame Informationsveranstaltung mit dem Fachzentrum Agrarökologie des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Uffenheim statt. Vertretern von Kommunen, Verbänden, Naturschutz-Organisationen, Politikern und Behörden wurden der aktuelle Zustand der Gewässer im Amtsbezirk des WWA Nürnberg, der bestehende Handlungsbedarf sowie die bevorstehenden Aufgaben und das Prozedere der Maßnahmenplanung vorgestellt. Anschließend konnte im persönlichen Gespräch die Situation anhand von Karten für einzelne Landkreise diskutiert werden. Anregungen und Vorschläge zu bestimmten Maßnahmen und Gewässern wurden gesammelt und werden soweit möglich in den Maßnahmenvorschlägen des Wasserwirtschaftsamtes berücksichtigt.

Ein Entwurf des Maßnahmenprogramms für ganz Bayern wird Ende 2014 zentral ins Internet gestellt, und somit auch der breiten Öffentlichkeit die Möglichkeit geboten, Stellungnahmen und Anregungen bis Mitte 2015 einzubringen.

Die Vorträge, das Arbeitsmaterial und die Karten können hier als PDF-Dateien abgerufen werden: